Seien Sie interessant

Wichtigste Regel: Seien Sie interessant

Die Konkurrenz im Internet ist groß. Es braucht deshalb einen ziemlich großen Aufwand, um Besucher auf die eigene Webseite zu bringen. Wenn man es trotz allem schafft, Menschen auf die Seite zu lotsen, sollte man alles tun um sie dort nicht zu langweilen. Langeweile ist ein unternehmerisches Verbrechen. Zumindest eine Straftat. Auf jeden Fall ist es aber einfach dumm. Denn langweilige Seiten vertreiben ihre Besucher innert kürzester Zeit. Besser also, sie bleiben auf dem Pfad der Tugend. Und das bedeutet: Seien Sie interessant.

Ein Klick und die langweilige Seite ist weg

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb es sich lohnt eine interessante Seite zu bauen. Die wichtigste davon ist, dass langweilige Seiten keinen Erfolg haben. Stellen Sie das das Ganze wie einen Fernsehkanal vor: wenn sich der Zuschauer langweilt switcht er zum nächsten. Mit dem Unterschied, dass er bei Ihrer Webseite viel schneller weg ist und auch nie mehr kommt. Denn im Web findet der User nicht 36 oder 72 Kanäle mit einem ähnlichen Programm, sondern Tausende. Weshalb sollte er seine Zeit also mit Ihrer langweiligen Seite vertun? Eben!

Im Prinzip brauchen Sie für diese Erkenntnis keinen Experten. Es reicht, wenn Sie sich selber beobachten, wie Sie sich durchs Internet bewegen. Und wenn Sie persönlich keinen Zugang zum Netz haben, wie es im besagten Fernsehen bei Ihnen funktioniert.

Seien Sie interessant, um Ihre Investitionen zu schützen

Eine gute langweilige Seite zu entwickeln kostet in etwa gleich viel Zeit, Geld und Energie wie eine tröge. Aber nur mit interessanten Seiten können Sie am Ende Geld verdienen. Genau das muss aber das Ziel einer kommerziellen Seite sein.

Geld verdienen Sie aber nur mit Interessenten, die auf ihrer Seite bleiben. Wenn Sie auf der Einstiegsseite verweilen oder sich weitere Seiten anschauen. Dann und nur dann haben Sie die Chance ins Geschäft zu kommen. Jene Besucher, welche nach 3 Sekunden das Weite suchen, sind verloren. Verloren für immer. Denn sie werden weder zurückkommen, noch ihre Seite weiterempfehlen.

Wenn Sie also Ihre Investitionen schützen wollen, dass seien Sie interessant. Denn nur verweilende Kunden haben ein Umsatzpotential. Und nur durch Umsatz rechtfertigt die Investitionen in das Online-Marketing.

Interessante Seiten sind relevanter

Es ist wichtig, das Geschäftsmodell der Suchmaschinen-Anbieter zu verstehen. Diese leben nämlich davon, dass sie ihre User glücklich machen. Je glücklicher sie sind, desto mehr vertrauen sie sich der Suchmaschine an. Liefert die Suchmaschine nur Ergebnisse, welche die User kaum interessieren, werden diese den Anbieter wechseln.

Entsprechend die Suchergebnis aber exakt dem, was der Fragesteller sucht, steigt die Treue. Es steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass der User eine Anzeige anklickt. Denn auch diese entspricht der Suche. (Mehr dazu finden Sie hierà)

Die Suchmaschine misst deshalb sehr genau, wie sich die User auf einer angeklickten Seite verhält. Springt er sofort wieder ab, war er offensichtlich nicht zufrieden. Das ist ein Signal für die Suchmaschine. Kommt dieses Signal häufiger, führt das zu einer Abwertung der Bedeutung (Relevanz) einer Webseite. Eine tiefere Relevanz bedeutet aber, dass die Seite in den Suchergebnissen nach hinten fällt. Je weiter nach hinten, desto schwerer wird sie gefunden. Die Sichtbarkeit langweiliger Seiten ist also tief. Wer jedoch nur noch auf den Seiten 2, 3 oder noch weiter hinten gelistet wird, muss sich über das Thema Langeweile keine Gedanken mehr machen. Denn hier wird man sowieso nicht mehr gefunden.

Das kann aber nicht das Ziel sein. Darum noch einmal zur Erinnerung: Seien Sie interessant!

Langweilige Seiten haben keine Multiplikatoren-Effekt

Würden Sie einen Film weiterempfehlen, der inhaltlich Ihre Erwartungen nicht erfüllt hat? Ein Film, der sie so gelangweilt hat, dass sie das Kino schon in der Pause verlassen haben? Vermutlich nicht. Außer Sie haben einen schrägen Humor. Oder Sie können jemanden nicht leiden.

Im Internet sind Empfehlungen aber eine wichtige Orientierungshilfe. Gerade weil das Angebot so groß ist, suchen viele User Rat bei anderen. Solche Empfehlungen gibt es direkt von Mensch zu Mensch. Sie finden Empfehlungen in Portalen, bei Facebook oder anderen Foren. Und sie finden Empfehlungen auf bestimmten Seiten, welche eine andere Seite durch einen Link quasi in den Rang einer Referenz erheben.

Je wichtiger eine Seite ist, welche auf Ihre Seite verweist, desto wertvoller ist diese Empfehlung. Denn Google & Co. folgen diesen Empfehlungen und lassen sie in die Bewertung einfließen. Je gewichtiger die Empfehlung, desto höher des Relevanzzugewinns.

Daraus folgt wiederum: Je interessanter Ihre Seite ist, desto mehr werden Sie verlinkt. Desto besser werden Sie gefunden (Sichtbarkeit). Wer mehr im sichtbaren Bereich der Suchergebnisse auftaucht, hat mehr Besucher. Mehr Besucher erhöhen das Umsatzpotential. Aus einem höheren Umsatzpotential folgt ein höherer Umsatzerlös. Es lohnt sich also, interessant zu sein!

Fazit:

Seien Sie interessant, weil das die entscheidende Grundvoraussetzung für Umsatz ist. Nur Besucher, die nicht gleich wieder gehen, sind potentielle Kunden. Außerdem gewinnt Ihre Seite an Relevanz. Relevante Seiten werden in den Suchergebnissen früher angezeigt und somit vom breiten Publikum besser gefunden.