Einfach bleiben

Einfach bleiben ist nicht einfach

Einfache Botschaften lassen sich am einfachsten vermitteln. Natürlich sind wir uns bewusst, dass wir hier inhaltlich kein Neuland betreten. Wer würde schon das Gegenteil behaupten? Die Frage stellt sich deshalb, weshalb die meisten Webseitenbetreiber ihre Seite trotzdem nicht nach dem offensichtlichen Grundbedürfnis ihrer User ausrichten. Einfach bleiben ist eben gar nicht so einfach.

Unser Hirn selektiert immer. Erst recht im Internet

Wenn Internetnutzer im Web unterwegs sind, um irgendeine Information zu finden, dann sind sie sehr stark auf ihre Fragestellung fokussiert. Auf ihrer Suche blenden sie deshalb einen Großteil der Informationen aus, welche man ihnen liefert. Das geschieht nicht nur aus Faulheit, sondern ist zielführend.  Denn im Netz ist die Informationsdichte derart groß, dass es praktisch unmöglich ist, ohne irgendeine Form von Filter zum Ziel zu kommen. Damit unterscheidet sich unser Handeln im Netz in keinster Weise von unserem übrigen Leben. Auch hier selektieren wir jede einzelne Sekunde, welche Informationen die unsere Sinnesorgane liefern, vom Hirn aktiv verarbeitet werden und welche nicht.

Einfach bleiben und den Kunden exakt das liefern was sie suchen

Nehmen wir an, ein Mann sucht eine sichere Kapitalanlage mit einer Rendite von mehr als 3%. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass diese beiden Kriterien seine ganze Aufmerksamkeit einnehmen. Es macht deshalb keinen Sinn, diesem Mann weitere tolle Eigenschaften zu vermitteln. Es dient der Sache in diesem Stadium seiner Suche kein bisschen. Deshalb wird er sie nicht aufnehmen.

Die meisten Webseiten wollen zu viel. Oder zu viel auf einen Schlag. Das ist der Sache nicht dienlich, ja in vielen Fällen sogar hinderlich. Es irritiert, verdeckt die Sicht auf das Wesentliche, lenkt ab und lässt die potentiellen Kunden die Suche anderswo fortsetzen. Das kann nicht Ihr Ziel sein.

Überlegen Sie sich deshalb bei jeder Seite ganz genau, was Ihr Kunde / Ihre Kundin sucht und geben Sie alle dazu passenden Antworten und Argumente. Bestätigen sie ihn/sie darin, auf der richtigen Seite zu sein. Dann und nur dann haben Sie die Gelegenheit weitere Argumente ins Feld zu bringen.

Zusatzinformationen auf einer anderen Ebene

Wenn Sie das grundsätzliche Interesse gewonnen haben, können Sie auf einer unteren Ebene weitere Eigenschaften und Argumente einfügen. Der Kunde sollte selber entscheiden können, wie tief er sich in das Produkt oder die Dienstleitung einlesen will.

Beispiel:

Sie vertreiben eine Kapitalanlage mit Kapitalschutzgarantie und einer durchschnittlichen Rendite von 3,25% in den letzten 10 Jahren.

Sie streichen die Rendite groß heraus und unterstreichen das Thema Sicherheit in allen Fassetten. Die Kapitalgarantie, der gewichtige Kapitalgarant im Hintergrund, das große und bekannte Emissionshaus, die makellose Historie der Erfahrungswerte. Alles ok.

Jetzt noch darauf hinzuweisen, dass man in 16 verschiedenen Währungen investieren kann, 12 kostenlose Switche pro Jahr möglich sind, das Ganze im Versicherungsmantel daher kommt, die Anlage nach dem CPPI-Model funktioniert und die Laufzeit verlängert, verkürzt und die Vertragssumme jederzeit erhöht und gesenkt werden kann, mag zwar ehrenwert und interessant sein, dient am Ende jedoch niemandem.

Diese Informationen können Sie jederzeit nachliefern, bzw. dem Interessenten anbieten sich diese mit einem Klick runter zu laden.

Einfach bleiben lohnt sich

Wenn Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben und sich vor dem Erstellen einer Webseite genau überlegt haben, an wen sie gerichtet sein soll, machen Sie sich und Ihren Usern eine Freude. Zeigen sie in einfachen und klaren Worten um was es hier geht (eigentlich: um was es sich beim User dreht, denn Sie machen die Seite nicht für sich, sondern für ihn). Der Vorteil der Einfachheit ist, dass sie immer noch einen draufsetzen können. Wenn Sie zu komplex und schwierig beginnen, werden Sie keine Chance erhalten, das Ganze noch vereinfacht darzustellen.

Die Kunden verstehen, was Sie ihnen sagen wollen. Sie erkennen, ob sie am richtigen Ort sind. Sie bemerken, dass man auf Ihr meist nur oberflächliches Wissen Rücksicht nimmt. Sie fühlen sich also bestätigt am richtigen Ort zu sein.

Jetzt können Sie vertieftiefende Informationen oder Hilfe anbieten. Jetzt kommen Sie ins Gespräch und mit etwas Glück ins Geschäft. Spätestens wenn Sie feststellen, dass dergestalt aufgebaute Webseiten mehr Rücklauf bringen, als Komplexere, werden Sie uns zustimmen: Einfach bleiben lohnt sich!

Genau deshalb gehört „Einfach bleiben“ zu den 10 Geboten des Online-Geschäftes.

Sie wollen wissen, wie man es einfach macht?

Eine Webseite einfach zu gestalten ist einfacher gesagt als getan. Oft ist es für Außenstehende sogar einfacher sich auf das Wesentliche zu beschränken, denn diese setzen nichts voraus. Und genau dies macht die Einfachheit einer Seite für den User aus.

Ganz ohne das notwendige Fachwissen geht es aber nicht. Deshalb erarbeitet der KMU-Online Coach die Inhalte immer in enger Zusammenarbeit mit seinen Auftraggebern. Gemeinsam findet man den richtigen Ton und die notwendige Kompetenz.

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten, die Ihnen der KMU Online-Coach bietet, wissen wollen, nutzen Sie nebenstehendes Kontaktformular. Wir melden uns nach Eingang Ihrer Nachricht umgehend bei Ihnen.